Buy From Amazon

„Let’s talk business“, sagt man im Englischen, wenn Tacheles geredet werden soll. Zur Sache geht es auch in den insgesamt 60 Dialogen dieses Sprachkurses, der auf die wichtigsten Gesprächssituationen in der internationalen Geschäftswelt vorbereitet.

Ein forscher amerikanischer Firmenchef präsentiert sein neuestes Produkt in Europa; ein leicht verklemmter englischer Jungmanager kämpft auf einer USA-Reise mit pingeligen Zollbeamten und miesem Service im Hotel; eine Deutsche trifft in Manchester ihre neuen Kollegen und getraut sich kaum, sie gleich mit Vornamen anzusprechen.

Im Anschluss an die Dialoge wird das Gehörte in mündlichen Übungen vertieft. Diese sind zum Teil recht drillartig ausgefallen, und während simples Nachsprechen Lernern mit geringen Vorkenntnissen eine gewisse Sicherheit geben mag, dürften Fortgeschrittene bald einmal dazu übergehen, eigene Antworten zu improvisieren.

Oder sie arbeiten den umfangreichen Themenwortschatz auf, der im Begleitbuch (in dem auch sämtliche Dialoge stehen) manche hilfreiche Business-Floskel bereithält: Findet ein Verhandlungspartner Ihr Angebot „a bit pricey“, so will er den Preis drücken. Und mit „Could you give me a run-down?“ bittet man darum, in einer Angelegenheit auf den neuesten Stand gebracht werden.

Das Basismodell Langenscheidt Business English Intensivtraining wurde hier lediglich um das Kapitel „Vortrag, Präsentation, Moderation“ erweitert. Am Preis-Leistungs-Verhältnis — was heißt das eigentlich auf Englisch? — ändert das nichts. „The choice is yours.“ –Patrick Fischer

Kommentieren