Buy From Amazon

Es gibt eine wunderbare Zeichnung von Werner Tiki Küstenmacher über das Wesen moderner Paarbeziehung. Oberhalb der Wasserlinie sitzen ein Mann und eine Frau jeweils auf einer Insel, unterhalb des Wassers verschmelzen beide Inseln unsichtbar zu einem Herz. Die beiden Inseln sind die Spitzen einer riesigen herzförmigen schwimmenden Insel. Genau so stellt sich das Ehepaar Küstenmacher eine moderne Beziehung vor. Jeder hat seine ureigenen Gefühle und Gedanken, seine ganz persönliche Geschichte, aber dahinter gibt es ein gemeinsames Band, das man täglich stärken muss, damit es im Alltag hält.

Und deswegen lautet der fundamentale Tipp dieses Buches: „Verlassen Sie sich auf die Liebe. Sie trägt. Nehmen Sie’s gelassener. Ihr Leben ist nicht so oberflächlich, wie es Ihnen manchmal erscheinen mag. Da ist etwas unter der Oberfläche, das größer ist als Sie.“ Der Rest des Buches ist ein großer Lebensratgeber-Kurs in Sachen Vertrauen und Gelassenheit. Der Leser wird an die Hand genommen und darf Platz nehmen in den fünf Wohnungen der Liebe. Geschmückt mit insgesamt 22 simplify-Ideen.

Zum Beispiel in der Wohnung 1, dem Turm, in dem das Thema Selbsterkundung abgehandelt wird. Welche Persönlichkeit bin ich, was will ich eigentlich im Leben, welche Ausstrahlung habe ich auf Andere? Hintergrund: Bevor ich mich in eine Beziehung stürze, muss ich mir klar werden, welcher Typ da eigentlich auf einen anderen trifft. Einfache, kleine Illustrationen begleiten den Ratgebertext. Und hier liegt das Geheimnis des Erfolges. Nicht nur die Ratschläge und Ideen sind vom Inhalt her einfach und übersichtlich, auch die Sprache ist es. Selbst kompliziertere psychologische Einsichten werden ins Einfachdeutsch übersetzt. Viele Zwischenüberschriften und Aufzählungen erwecken überdies den Eindruck, als hätten die Autoren den totalen Überblick.

Was sie natürlich nicht haben, denn die Küstenmachers vertreten nur ihre eigene Lebensweisheit. Und das ist eher ein konservativer Ansatz, der sicherlich nicht jedermanns Sache ist. Mit viel, manchmal zu viel Moralin. Da wird das Hohelied der Monogamie gesungen, da wird sogar die Namensfindung für die Kinder vorgeschrieben (das erstgeborene Mädchen erhält neben dem Rufnamen die Vornamen der Großmütter?!) und heiraten darf man auch nicht heimlich. Ab und zu fühlt sich der Leser etwas übertölpelt von solchen endgültigen Wahrheiten, die in Wirklichkeit natürlich keine sind.

Dennoch: Nach Simplify your life ist wieder ein Bestseller im Anmarsch. Der Grund ist einfach: Immer mehr Paare trennen sich oder haben unüberwindbare Probleme. Für sie bietet das Buch eine sehr grundsätzliche Orientierung und zahlreiche Tipps für die richtige Lebensnavigation. Die individuelle Aufarbeitung muss dann jeder selbst leisten. In dieser Konstellation ist das Buch lesenswert. –Bettina Heimich

Kommentieren